René Winiger

Als leidenschaftlicher Snowboarder suchte ich in jungen Jahren meine Herausforderung. Bald jedoch zeigte mein Körper mir seine Grenzen auf.

So kam ich 2003 bei Andrea Tresch erstmals  mit Yoga in Kontakt. Durch ihre präzisen Anleitungen und ihrem einzigartigen Unterrichtsstiel, bekam ich ein tieferes Verständnis für meinen Körper. Bald konnte ich mich wieder ohne Schmerzen bewegen. Dies hat mein Feuer fürs Yoga entfacht.

Seither habe ich mich von verschiedensten Yogarichtungen und Lehrenden aus aller Welt inspirieren lassen. Lehrer wie Doug Keller, Steven Thomas, Christine May, Katchie Ananada, Richard Hakenberg  waren wichtige Inspirationen auf meinem Weg. Ich habe bei Airyoga Zürich das 200h und 300h Yoga Teacher Trainning besucht. Seit dem Sommer 2008 leite ich Hatha Yoga – Klassen im Vinyasa-flow Stil.

Auf meinen Surftipps bereiste ich ausgiebig den Globus. In Sri Lanka fand ich ein zweites Zuhause. Dort realisierte ich mit Freunden meinen Traum vom eigenen Guesthouse Watermusic am Meer. Meine Familie und ich verbringen dort jedes Jahr den Sommer. In dieser Zeit geniesse ich es vor und nach den täglichen Surfsessions Yoga zu praktizieren.

Neben meiner Tätigkeit als Yogalehrer teile ich mit meiner Frau die Arbeit Zuhause und bin Vater von 2 Söhnen Jeronimo und Miro.

******************************************************************************************************

Von Mitte Februar bis Ende Juli 2020 werde ich mit meiner Familie ein Sabatical machen.
Da mein älterer Sohn Jeronimo im Sommer 2020 bereits die Oberstufe besucht, ist dies die letzte Möglichkeit einen langersehnten Traum vom gemeinsamen Surf Trip mit meinen Liebsten zu realisieren. 
 
In dieser Zeit bleibt das Studio natürlich geöffnet und Eure Abos laufen wie gewohnt weiter. Die Stunden werden wie folgt übernommen:
 
> Dienstag Abend: Stephanie Gattiker 
> Mittwoch Vormittag: Catherine Spinnler 
> Mittwoch Abend: Natascha Bühlmann
 
Der Unterricht wird wohl nicht identisch sein, aber mit diesen erfahrenen und hochqualifizierten Teachers könnt ihr bestimmt viel Neues erlernen und so neue Körperwelten entdecken. Ich wünsche Euch und mir Mut und Offenheit für diese Zeit und freue mich dann mit Euch das Erlebte auszutauschen. Ein riesiges Dankeschön fürs gemeinsame Atmen, Schwitzen, Strecken, Verbiegen und Lachen! Für Eurer Vertrauen und die gemeinsame Zeit die wir im Studio verbringen.
 
******************************************************************************************************